DPRG

Der DPRG-Wettbewerb für Medien der Internen Kommunikation, der inkom. Grand Prix 2014, ist entschieden:  Gold-Awards in der Kategorie Print erhielten die Mitarbeitermagazine FORUM der Deutschen Bank, inside.mag von Axel Springer, Wintershall Information von Wintershall, move XXL des österreichischen Energieversorgers OMV und you And me der Deutschen Telekom. Das adidas-Intranet a-LIVE wurde in der Kategorie Online/Digitale Medien mit „Gold“ ausgezeichnet. Alle Gold-Preisträger werden automatisch für den Internationalen Deutschen PR-Preis nominiert. Sonderpreise gab es für herausragende Textarbeit, Grafik, Bildsprache  und Titelgestaltung. Die Auszeichnungen wurden auf dem Vodafone Campus in Düsseldorf überreicht.

„Die prämierten Mitarbeitermedien zeichnen sich durch professionelle Redaktionsarbeit aus“, lobte Dr. Gerhard Vilsmeier, Vorsitzender der inkom.-Jury und DPRG-Vorstandsmitglied. „Sie arbeiten nach journalistischen Kriterien und nehmen die Mitarbeiterperspektive ein. Die Medien beleuchten die Vielfalt ihrer Unternehmen und beziehen auch das Umfeld in die Berichterstattung ein.“ Gleichwohl, merkte der Jury-Vorsitzende kritisch an, fehle in diesem Jahr der „große Wurf“, die absolute Top-Leistung, die die Jury im vergangenen Jahr noch mit einem Platin-Award ausgezeichnet hatte.

Interne Königsdisziplin
DPRG-Präsident Norbert Minwegen bezeichnete die interne Kommunikation in seiner Begrüßung als eine „Königsdisziplin“ im Kommunikationsmanagement. Sie erreiche mit ihren Medien wichtige Multiplikatoren für ein Unternehmen. Minwegen betonte  in diesem Zusammenhang zudem das Zusammenwachsen von interner und externer Kommunikation. „Die Grenzen zwischen den Disziplinen lösen sich auf“, so der DPRG-Präsident. Es gehe heute und künftig nicht mehr um abteilungsegoistisches Handeln von Intern und Extern, sondern um das strategische und zielgruppengerechte Platzieren von Botschaften.“

Sonderpreise für Text, Grafik, Titel und Bildsprache
Wie im vergangenen Jahr vergab die Jury auch 2014 „Gold“ für Sonderpreise. Die Titelstory des Commerzbankers (Herausgeber: Commerzbank) zum Thema Stellenabbau, das Feature „Kameraden zeigen Gesicht“, erschienen im Mitarbeitermagazin der Bundeswehr, zum Thema Homosexualität in der Truppe sowie das Interview „Ich will nur alles besser verstehen“ zur Unternehmensentwicklung bei OMV überzeugten die Jury durch Meinungsvielfalt und Offenheit, die man „in Mitarbeitermedien leider noch viel zu selten findet.“ Für die beste Grafik erhielt das OMV-Magazin move XXL „Gold“, ein Gold-Award für beste Bildsprache gab es für Wintershall Information und der Commerzbanker wurde für die beste Titelgestaltung ausgezeichnet.

Media-Mix setzt sich durch
Auch wenn die große Mehrzahl der Einreicher Printmedien lag, legte die Zahl der Einsendungen digitaler Formate zu. Die ausgezeichneten Unternehmen, allen voran der „Gold“-Preisträger adidas mit seinem Intranet a-LIVE verstünden es aus Sicht des Jury-Vorsitzenden, Intranets, Apps oder E-Magazine für die interne Kommunikation inhaltlich und grafisch überdurchschnittlich gut zu produzieren. Informationsarchitektur und Informationswert, Visualisierung und die Möglichkeit zum Engagement und Dialog hätten die Juroren überzeugt. Besonders hervor hob Vilsmeier den Trend zur zunehmenden Verlinkung von gedruckten und digitalen Mitarbeitermedien. „So werden die Mitarbeiter nutzergerecht und zielgruppenspezifisch erreicht“, so Vilsmeier.

Erfolgsstory fortgeschrieben / Hohe Akzeptanz über Grenzen hinweg
Knapp einhundert Einreicher hatten sich 2014 auf den Prüfstand der inkom.-Jury gestellt. Unternehmen aus Österreich und der Schweiz waren in diesem Jahr besonders zahlreich mit hochwertigen Medien dabei, was deren Anzahl unter den Preisträgern unterstreicht. „Der inkom. Grand Prix ist auch im 20. Wettbewerbsjahr eine Erfolgsstory“, freute sich DPRG-Geschäftsführer und inkom.-Projektleiter Michael Kalthoff-Mahnke. „Er genießt augenscheinlich über unsere Grenzen hinweg bei den deutschsprachigen Nachbarn ebenfalls ein hohes Ansehen.“

Impressionen von der Preisverleihung am 27. Juni 2014 finden Sie hier.

 

Alle Preisträger des Wettbewerbs im Überblick (jeweils in alphabetischer Reihenfolge):

Gold Awards  Kategorie Print
Deutsche Bank   FORUM
Deutsche Telekom   you AND me
OMV   move XXL
Springer   inside.mag
Winterhall Holding   Wintershall Information

Silber Awards Kategorie Print
Bundeswehr   Y Das Magazin der Bundeswehr
Bosch-Gruppe   Bosch Zünder
Commerzbank   Commerzbanker
F. Hoffmann-LaRoche   myRoche
Lufthansa Cargo   Cargo Lufthanseat Ausgabe 6/2013
OMV   move
Porsche-Konzern   Carrera
SBB   Unterwegs

Bronze Awards Kategorie Print
Allianz Deutschland   Allianz Einblick
BASF   BASF information
Bayer-Konzern   direkt
Bundeswehr   Y Das Magazin der Bundeswehr/Spezial
Deutsche Bank Privat- und Firmenkundenbank   one.
ERGO Versicherungsgruppe   ERGO magazin Ausgabe 4/2013
ERGO Versicherungsgruppe   ERGO magazin Ausgabe 1/2014
Georg Fischer   Globe
K+S Gruppe   scoop
Lufthansa Cargo   Cargo Lufthanseat Ausgabe 1/2014
Norddeutsche Landesbank   361°
Stadt Wien / WIENER WOHNEN   Hauspost
UniCredit Bank   one
Vattenfall Deutschland   Vattenfall magazine

Gold-Award „Beste Titelseite“
Commerzbanker / Commerzbank

Gold-Award „Beste Grafik“
move / OMV

Gold-Award „Beste Bildsprache“
Wintershall Information
/ Wintershall Holding

Gold-Awards „Beste Textarbeit“
„Kameraden zeigen Gesicht“   Y Magazin der Bundeswehr
„Die Personalfrage“ – Fokusthema: Stellenabbau   Commerzbanker / Commerzbank
„Ich würde es gerne besser verstehen“   move / OMV

Gold Award Kategorie Online
adidas Group   a-Live

Silber Awards Kategorie Online
T-Systems   Best Practice +
KOOB   Spitzmarke+

Bronze Awards Kategorie Online
Celesio   Compliance Simple Show
comdirect   commit
Opel   OpelPost
Ströer   Ströer Netz
ThyssenKrupp   WE
Volkswagen   Fleet App Magazine

 

Weitere Informationen

Michael Kalthoff-Mahnke
Projektleiter inkom. Grand Prix
DPRG-Bundesgeschäftsstelle
Reinhardtstraße 19, 10117 Berlin
Telefon 030 8040 9733
info@inkom-grand-prix.de

 

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter